Baumwolle

Neu: Mode von Care By Me für den Sommer und die Übergangszeit

Neuigkeiten von Care By Me

Heute möchten wir Euch einladen, an wärmere Temperaturen zu denken – an den Frühling, den Sommer, die Sonne und den Strand – und sich von der neuen Mode von Care By Me aus Dänemark begeistern zu lassen.

Spannende Ergänzungen für die Kollektion Lina aus Baumwolle 

Die beliebte Slow Wear LINA wird aus 100 % GOTS zertifizierte Baumwolle in Indien hergestellt. Die besondere Webung mit fein gerippten, festen Popeline macht das Tragen besonders komfortable. Die Kollektion bietet ein langes und sehr langes Hemd, eine kurze und lange Hose und ein Top – neu stellen die dänischen Designerinnen nun ein langes, super süßes Kleidchen vor. Neben den bestehenden Farben sind alle Bekleidungsstücke neu auch in drei schönen klassischen Tönen Straw, Dusty Brown und Khaki Green erhältlich.

Material-Mix für die kühlere Übergangszeit

Die Mode aus Baumwolle lässt sich in der Übergangszeit oder auch an einem kühleren Abend wunderbar mit einem Lieblingsstück aus Kaschmir kombinieren. Wie auch schon die erfolgreichen Designs AMARA und AMY besteht die neue Weste JANE aus einer super weichen Mischung von Kaschmir und Seide (75 % zu 25 %) und ist bewusst etwas größer geschnitten, damit bequem ein Hemd aus Baumwolle darunter Platz finden kann. Der ärmellose Pullunder wird auf handbetriebenen Strickmaschinen in Nepal hergestellt und ist in drei Farben erhältlich.

Und was wäre ein Sommer ohne Sonnenhut? 

Die Kopfbedeckung SUN wird in sorgsamer Handarbeit aus 100 % Hanf gehäkelt – in Nepal ein traditionsreiches Handwerk. Eine breite Hutkrempe schützt Euch vor den kräftigen Sonnenstrahlen. 

Klickt Euch gerne zu  unserem neuesten Beratungsvideo und lasst Euch von uns die sommerlichen Ergänzungen für die Kollektion LINA persönlich präsentieren. 

Neu: Der Frühlingskatalog von Funky Doris ist da!

Neuheit Alvin von Funky Doris

Langsam wächst unsere Sehnsucht nach Frühling. Geht es Euch aus so? Passend dazu stellt Funky Doris aus Norwegen die Neuheiten vor. Klickt Euch gerne gleich zum neuen Frühlingskatalog und freut Euch an den tollen Farben und Mustern.

Neue kuschlige Kissen und Decken

Das Textildesign ALVIN spielt mit Streifen, die sich zu immer neuen Farbkombinationen in Rot und Blau übereinander lagern – verfügbar als Decke und Kissen. Seid auch eingeladen, das zweite neue Design aus der beliebten weichen Baumwolle kennen zu lernen. Die Muster mit Dreiecken und Kreuzen feiern charmant den Ethno-Look. Neben den Decken sind besonders raffiniert die beiden dazu passenden Kissenvarianten – da ist zum einen ANE mit einem kräftigen Zeichen als Hingucker und zum anderen ANNA mit den reduzierten, grauen Kreuzen.  

Bei Interesse meldet Euch sehr gerne unter  Kontakt und wir schicken Euch weitere Informationen zu.
Oder Ihr klickt Euch zum neuen  B2B Online Shop bei Mercavus.

 

 

Neu: Graphisch und in kräftigen Farben

Tove von Funky Doris mit Ella Design

Funky Doris aus Norwegen trotzt Corona und macht uns gleich mit den zwei neuen Designs Ella und Fredrik glücklich – jeweils verfügbar als Decken und Kissen. Ella kommt freundlich mit Halbkreisen daher, groß und schön besonders auf den Kissen! Frederik trägt hingegen ein kleinteiliges Muster mit raffiniert in sich verschränkten Formen. Beide Muster sind bestimmt für Grafik Liebhaber.

Ella gibt es in den vier Farben Grau, Terrakotta, Blau und Olive und Fredrik in den drei Farben Natur, Terrakotta und Blau. Das weiche Material bietet sich zum Kuscheln an und ist wieder aus der beliebten 100 % gebürsteten Baumwolle hergestellt, Eco Tec zertifiziert und bei 30 ° waschbar.

Gut kombinierbare Kissen Ergänzung

Als Ergänzung ist das neue einfarbige Kissendesign Herdis in der Farbe Natur gedacht. Dieser Farbton entspricht der weißen Hintergrundfarbe vieler Designs und ist entsprechend gut kombinierbar. 

Schaut Euch gerne auch den neuen Katalog an. 

Los geht´s! Die ersten Beratungsvideos zu Funky Doris

Design Kamelia von Funky Doris

Die norwegischen Designerinnen Funky Doris begeistern uns mit so vielen fröhlichen Farben und Mustern, da fällt es teils schwer, eine Auswahl an Decken und Kissen aus der kuschligen gebürsteten Baumwolle zu treffen. Das Sortiment soll sowohl Euch im Geschäft dekoriert und als auch Eure Kunden in Kombination auf dem Sofa erfreuen.

Farbe wählen, Muster kombinieren

Wir raten gerne dazu, sich ein Grundthema wie beispielsweise eine Farbkombination für die Auswahl zu recht zu legen. Die Farben könnt Ihr jahreszeitlich oder passend zu dem vorherrschenden Farbklima in Eurem Geschäft wählen. Sind die Farben erst definiert, macht es Euch Funky Doris leicht, denn die Farben wiederholen sich in den verschiedenen Mustern. Solange Ihr im Farbspektrum bleibt, könnt Ihr frei die von Euch geliebten Designs wählen!

Hüpft gerne zu unserem Instagram Account und schaut Euch unsere Beratungsvideos zu möglichen Farbkombinationen an. In den Filmchen erzählen und zeigen wir Euch außerdem alles Wissenswertes über das Material und die Herstellung. Viel Freude!

Zum Beratungsvideo: Funky Doris in grünen Tönen
Zum Beratungsvideo: Blaue Designs von Funky Doris
Zum Beratungsvideo: Gelb Grau Mix von Funky Doris

Das erste Geschenk im Leben

Deckchen Minni und Max in Blautönen von Funky Doris

Wie ist das bei Euch? Bei uns in der Familie ist es Tradition, dass Kinder zu ihrer Geburt Babydecken geschenkt bekommen. Sie muss kuschlig sein, wird überall hin mitgenommen oder liegt auf dem Boden als Spiel- oder auch Mal als Wickelunterlage. Sie gehört dem Baby ganz alleine, ist neben dem Kuscheltierchen das Allerheiligste und wird auf keinen Fall an das nächste Geschwisterchen weiter vererbt. Später dann wandert das Deckchen bei uns in eine Erinnerungsbox und kann Jahre später wieder herausgekramt werden.

Babydecken endlich auch bei uns!

Deshalb haben wir uns so gefreut, dass Funky Doris aus Norwegen in der aktuellen Kollektion endlich auch Babydecken im Nordic Design zu uns bringt. Sie werden aus gebürsteter Baumwolle hergestellt. Dieser Herstellungsprozess verdichtet das Material – mit dem Effekt, dass die Variante für die Kleinen genauso weich und strapazierfähig ist wie die Sofadecke für die Großen.

Die Kinderdecken sind handliche 80 x 100 cm groß und können gut und gerne des Nachtens ins elterliche Schlafzimmer mitgeschleppt werden. Ihr könnt zwischen zwei Designs wählen: Das Muster Max spielt mit dem klassischen Streifen Look und ist in den Farben Rosa, Hellblau und Grau zu bekommen. Das Muster Minni kommt bei unseren Gesprächen mit Euch besonders gut an, besteht aus Ovalen, ähnlich dem Muster Olivia, und ist in Rosa und Hellblau erhältlich.

Liebe Kinder-Design Shops, wenn Ihr Interesse an dieser kuschligen Ware habt, freuen wir uns sooo von Euch zu hören oder zu lesen! Meldet Euch gerne.

Buntes Yin & Yang in Baumwolle

Muster Don in Gelb mit umgeklappter Rückseite der Baumwoll-Decke von Funky Doris.

Neulich in einem schönen Interieur Shop präsentieren wir wieder einmal die Decke Don des norwegischen Textil-Labels Funky Doris. Beim Umdrehen der Decke aus gebürsteter Baumwolle zeigt sich ein verblüffender grafischer Effekt: Mit dem Wechsel von der Vorder- zu Rückseite entsteht das genau entgegengesetzte Farbmuster. Was auf der einen Seite weiß ist, wird auf der anderen blau. Das Auge mag den Unterschied kaum zu entschlüsseln, so raffiniert ist dieses Farben- und Formenspiel.

Die typischen Norweger-Muster gehen auf die 200 Jahre alte Jacquardtechnik zurück.

Bei der Decke Herman mit ihren changierenden breiten und schmalen Streifen wirken hingegen die beiden Seiten fast wie zwei verschiedene Decken. Gönnt Euren Augen gerne auch die Irritation der Muster bei den schönen Decken Vilma und Iben. Sie sind ein wahrer Augenschmaus. Wenn Ihr die Decken selbst in der Hand haben und drehen wollt, kommen wir Euch gerne besuchen. Bei Interesse kontaktiert uns bitte.

Der Schlüssel zu dieser optischen Täuschung liegt in der Herstellungstechnik: Namensgeber und Erfinder ist Joseph-Marie Jacquard, ein französischer Weber, dem zu Beginn des 19. Jahrhunderts eine große Innovation glückte: Er erfand eine neue Webmaschine, die jeden Faden einzeln ansteuern und damit deutlich von einander abgegrenzte Muster bilden konnte. Einige Jahrzehnte später wurden nach dem gleichen Prinzip Strickmaschinen konstruiert. Diese arbeiten mit mehreren bunten Fäden, die beim Farbwechsel kunstvoll verkreuzt werden, dabei entsteht die farbliche Verkehrung von Vorder- und Rückseite.